Read: 1981 Jan Ziele 2 Phase 7 JP


152 Januar 1981 - Ziele der zweiten Phase des Siebenjahresplanes für Deutschland

In den drei Jahren der zweiten Phase des Siebenjahresplanes sehen sich die Anhänger Bahá'u'lláhs in Deutschland der zweifachen Herausforderung gegenüber, eine schnelle Ausbreitung und Festigung ihrer Heimatgemeinde zu erreichen und mit erhöhtem Nachdruck und Einfallsreichtum die äußerst wichtigen Ziele jenseits der Grenze ihres Heimatlandes zu verfolgen. Nur Selbstaufopferung und Entschlossenheit, verbunden mit größter Weisheit und gestärkt durch himmlische Bestätigungen, werden es der deutschen Bahá'í-Gemeinde ermöglichen, in angemessener Weise die herzbewegenden Aufgaben zu erfüllen, die sie ihrer herrlichen Bestimmung entgegenführen.

Die Ziele dieser zweiten Phase - darunter auch die Ziele, die Ihnen zu Beginn des Planes gegeben wurden - lauten wie folgt:

* Die Zahl der Gläubigen im ganzen Land erhöhen, die Gemeinde festigen und die Lehrarbeit auf alle Schichten der Gesellschaft ausdehnen;
* Die Massenmedien verstärkt für die Proklamation und das Lehren des Glaubens nutzen;
* Freundschaftliche Beziehungen zu bekannten und einflußreichen Persönlichkeiten fördern, um sie mit den grundlegenden Lehren und dem Charakter des Glaubens bekannt zu machen;
* Die Zahl der Orte, in denen Bahá'í wohnen, auf 610 erhöhen;
* Die Zahl der Geistigen Räte auf wenigstens 95 erhöhen;
* Besondere Lehrprogramme für die Ost- und Nordfriesischen Inseln entwickeln;
* Besondere Aufmerksamkeit denjenigen Gebieten schenken, in denen durch den Austausch von Lehrern und die Zusammenarbeit bei Lehrprojekten die Bahá'í von Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, der Schweiz und Österreich unterstützt werden können;
* Die Annahme und Verfolgung von Ausbreitungslehrzielen durch alle örtlichen Geistigen Räte sicherstellen;
* Die Lehrarbeit an Hochschulen verstärken;
* Einzelne Gläubige und örtliche Gemeinden anspornen, immer ergebener die Bahá'í-Lebensart zu verwirklichen;
* Die Einrichtung von Klassen zur Bahá'í-Kindererziehung anregen und unterstützen;
* Die örtlichen Geistigen Räte ermutigen, ein Geburtenregister für Bahá'í-Kinder zu führen und ihre Pflichten bei der Durchführung von Bahá'í-Trauungen und der Gestaltung von Bahá'í-Beerdigungen erfüllen;
* Das Angebot an Bahá'í-Literatur auf deutsch weiterhin bereichern, unter besonderer Beachtung der Literatur für Kinder;
* Die Aufnahme von Information über den Bahá'í-Glauben in Schulbücher anstreben;
* Die Herausgabe einer Zeitschrift wie der »Bahá'í-Briefe« wieder aufnehmen; ...
* Mit dem Nationalen Geistigen Rat der Bahá'í von Österreich bei der Herausgabe von deutscher Bahá'í-Literatur in Braille zusammenarbeiten; ...
* Den Nationalen Geistigen Rat der Bahá'í von Griechenland bei der Eröffnung der Insel Kos und der Festigung des Glaubens im ganzen Land unterstützen; ...
* Pläne für den Bau eines Altenheimes in Langenhain vorzubereiten, dem ersten Nebengebäude des Muttertempels von Europa; ...

Wir versichern Sie unserer innigen Gebete in den Heiligen Schreinen für den Erfolg Ihrer verdienstvollen und schwierigen Unternehmen.

Holy-Writings.com v2.7 (213613) © 2005 - 2015 Emanuel V. Towfigh & Peter Hoerster | Imprint | Change Interface Language: DE EN