Read: 2000 Feb 02, EXPO 2000


DAS UNIVERSALE HAUS DER GERECHTGKEIT

Sekretariatsabteilung

2. Februar 2000

Per eMail übermittelt: nsagermany@bahai.de

An den Nationalen Geistigen Rat der Bahá’í von Deutschland

Liebe Bahá’íFreunde,

Das Universale Haus der Gerechtigkeit hat Ihr eMail vom 9. Januar 2000 erhalten, in dem Sie es von der neuesten Entwicklung der Pläne für die Ausstellung der Internationalen Bahá'í-Gemeinde bei der EXPO 2000 in Kenntnis setzen. Die Bestätigungskopie Ihrer eMail-Nachricht mit den Planskizzen des Global House wurde ebenfalls empfangen. Das Universale Haus der Gerechtigkeit hat uns gebeten, die von Ihnen in diesem Zusammenhang bisher aufgebrachten Bemühungen lobend hervorzuheben; diese haben Ihnen als Ergebnis eine herausragende Gelegenheit eröffnet, die Völker Europas im Allgemeinen und die Deutschen im Besonderen auf die Bahá'íLehren hinsichtlich des Fortschritts der Kultur aufmerksam zu machen. Wir sollen Ihnen das Folgende übermitteln.

Jede Maßnahme sollte ergriffen werden um sicherzustellen, dass die Bahá'íBeteiligung an der EXPO 2000 in ihrem Potenzial voll ausgeschöpft wird. Die von Ihnen umrissenen Pläne sind durchdacht. Das Haus der Gerechtigkeit meint, dass die in einem zentralen Pavillon ideal plazierte Ausstellung vorrangig jene Prinzipien vermitteln sollte, die die Bahá'íSicht zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung auszeichnen, statt den Glauben direkt darzustellen oder zu versuchen, in irgendeiner Weise zu lehren. Die Ausstellung sollte als ein Beitrag gesehen werden für die unter nachdenklichen Menschen überall im Gange befindlichen Suche nach einem neuen Ansatz für Entwicklung, der auf dem Zusammenhang zwischen den geistigen und materiellen Aspekten des Lebens basiert.

Das Büro für Soziale und Wirtschaftliche Entwicklung wird mit Ihnen Verbindung aufnehmen, um Ihnen besonders beim Inhalt der Ausstellungstafeln und dem zu verteilenden Material zu helfen. Darüber hinaus werden Ihre Schwesterräte in Europa vom Bahá'í Weltzentrum aus über den Fortschritt der Pläne für die Bahá'íBeteiligung an der EXPO 2000 benachrichtigt; und sie werden dringend gebeten, die Unterstützung ihrer Gemeinden für dieses verdienstvolle Unternehmen zu gewinnen.

Wir sollen Sie der Gebete des Hauses der Gerechtigkeit an den heiligen Schreinen versichern, dass Ihre ergebenen Bemühungen stärkende Bestätigung erfahren mögen.

Mit liebevollen Bahá'íGrüßen

Sekretariatsabteilung

Kopien an: Internationales Lehrzentrum
Berateramt in Europa (per email)
Beraterin Uta von Both (per email)

Holy-Writings.com v2.7 (213613) © 2005 - 2015 Emanuel V. Towfigh & Peter Hoerster | Imprint | Change Interface Language: DE EN